Bedingte Formatierung ganz einfach (Google Tabellen)

In diesem Tutorial zeige ich Euch wie Ihr bei GOOGLE TABELLEN die bedingte Formatierung anwenden könnt. Mit der bedingten Formatierung kann man z.B. die Wochenenden eines Kalenders farbig markieren. Natürlich gibt es noch unheimlich viele andere Möglichkeiten.



Ihr müsst Euch vorstellen das man Zellen mit Formeln formatieren kann. Über das Formelergebnis lässt sich dann beispielsweise die Hintergrundfarbe, Schriftart, Schriftgröße etc. verändern. Somit kann man z.B. in einer riesigen Tabelle sofort ausfindig machen wenn ein Wert nicht im gewünschten Bereich liegt. Wenn man die Tabelle überfliegt würde so ein roter Hintergrund sofort auffallen ohne das man sich erst alle Zahlen ansehen müsste.

Wer das erste mal mit Google Tabellen oder überhaupt mit einem Tabellenkalkulationsprogramm arbeitet sollte sich vielleicht auch erst einmal dieses Tutorial anschauen:
Einfache Berechnungen für Anfänger (Google Tabellen)
Das Tutorial zeigt ganz einfache Berechnungen und sollte den Einstieg wesentlich leichter machen.

Dieses Tutorial ist extra für Anfänger die sich mit dem Tabellenkalkulationsprogramm GOOGLE TABELLEN / SPREADSHEETS noch nicht so viel beschäftigt haben und zeigt die Funktionen und Möglichkeiten Schritt für Schritt.

Das Video-Tutorial "Bedingte Formatierung ganz einfach (Google Tabellen / Spreadsheets)"

 



Das könnte Dich auch interessieren

10 Kommentare

  1. Jochen sagt:

    Hallo, ich versuche, anhand deiner Anleitung, eine bedingte Formatierung zu erstellen. Ich möchte im Bereich e2:e160 grün färben, wenn in d2:d160 ein bestimmter Text erscheint. In diesem Fall nur ein Buchstabe c. Und kann ich diese Formatierung (Farben) in eine andere Tabelle mit importrange oder etwas anderen importieren/übertragen? Ich versuche immer sehr viel und konnte anhand deiner filterimportrange schon eine mühsame array formel ersetzen. DAAANKE

    • Jochen sagt:

      war eben auf deinem youtube kanal….hat sich denke ich erledigt wegen dem buchstaben. danke

    • Chris sagt:

      Hi Jochen, es gibt mehrere Möglichkeiten das zu bewerkstelligen. Einmal kannst Du das über die bedingte Formatierung machen und zusätzlich mit der Funktion FILTER.
      https://toptorials.com/funktion-filter-google-tabellen-spreadsheets/
      Die Formel sieht dann in etwa so aus: =filter(Tabellenblatt1!A1:B1000;Tabellenblatt1!B1:B1000="c").
      Bei dem Beispiel werden die gefilterten Spalten A und B angezeigt und der Suchbegriff in Spalte B gesucht. Den Tabellenblattnamen musst Du natürlich eventuell anpassen genauso wie die Spalten.
      Du kannst das ganze auch programmieren und dann die bedingte Formatierung weg lassen aber ich denke die obere Variante wird vermutlich schon reichen und ist auch etwas einfacher 😉

      • Jochen sagt:

        Hallo Chris und vielen Dank für deine rasche Antwort. Ich habe das wohl etwas falsch gefragt bzw zu viele Fragen in eine Sache gepackt. Sorry.
        Natürlich habe ich mir das toptorial https://toptorials.com/funktion-filter-google-tabellen-spreadsheets/ angeschaut, wird mir sicherlich auch mal helfen, nur in diesem Fall leider nicht.
        Ein David Zimmermann hat auf deinem youtube Kanal gefragt: Ich würde total gern mehrere Zellen einer Zeile, in denen teilweise auch Schrift ist grün einfärben, wenn in einem bestimmten Feld(in der Zeile) ein x steht. Wenn das da nicht steht soll auch keine Farbe angewandt werden. Kannst du mir sagen, ob man das bewerkstelligen kann?

        Bei mir ist es so: Ich möchte in Zelle d2 ein "c" eintragen und dann soll sich die Zelle e2 grün einfärben. Habe es mit der Formel aus dem you tube Kanal getestet, ging aber nicht. =$A1="X". Auf Bereich anwenden hatte ich die Zellen D2:E2, Zellen formatieren wenn Text ist genau =$d2="c"….habe einiges umgestellt und nur auf Bereich e2 und die Formel mit Klammer, aber nichts ging. NUR irgendwas mache ich falsch…..

        • Chris sagt:

          Hi Jochen, versuche mal folgendes. Markiere den Bereich den Du mit der bedingten Formatierung markieren möchtest in Spalte E oder sogar in E, F und G etc und setze als Formel =D:D="c" oder =$D:$D="c" ein.

  2. Jochen sagt:

    Hallo Chris, leider geht das nicht, egal ob ich nur eine Zelle auswähle oder die gesamte Spalte bzw mehrere Spalten/Zellen, wie von Dir oben beschrieben. Die Zelle, in die ich das c eintrage, also Spalte D, muss aber nicht markiert werden?

  3. Marco sagt:

    Hi Chris, besten Dank für deine Tutorials!

    Du hast einleitend geschrieben "Über das Formelergebnis lässt sich dann beispielsweise die Hintergrundfarbe, Schriftart, Schriftgröße etc. verändern. "

    Wie kann man den in Google Sheets über die bedingte Formatierung die Schriftart und -größe verändern?

    VG
    Marco

    • Chris sagt:

      Wenn ich das in dem Tutorial so gesagt habe dann war das ein Versehen. Die Schriftgröße und die Schriftart kannst Du auf diese Art derzeit noch nicht ändern. Ich denke die werden das aber in Zukunft irgendwann einbauen.
      Hintergrundfarbe, Fett, Kursiv, Unterstrichen oder Durchgestrichen geht aber und musst Du nur anklicken. Das sind ja die Symbole links neben der Farbe.
      Wenn Du Dich mit der Google Script Programmierung beschäftigst kannst Du aber sicherlich damit eine Lösung zaubern. Ein Beispiel für solch eine Programmierung welche dem schon sehr nahe kommt was Du suchst findest Du hier:
      Zellen vergleichen & markieren / Array (Google Tabellen / Spreadsheets) Script
      Beispiele für die Änderung der jeweiligen Zelle würde dann zum Beispiel mit diesen Funktionen möglich sein.
      SpreadsheetApp.getActiveSheet().getRange("A1").setBackground(color)
      SpreadsheetApp.getActiveSheet().getRange("A1").setFontFamily(fontFamily)
      SpreadsheetApp.getActiveSheet().getRange("A1").setFontSize(size)
      SpreadsheetApp.getActiveSheet().getRange("A1").setFontColor(color)
      SpreadsheetApp.getActiveSheet().getRange("A1").setBorder(top, left, bottom, right, vertical, horizontal)
      Das musst Du dann natürlich für das Script noch entsprechend anpassen.
      Es gibt natürlich noch mehr Möglichkeiten.
      Viele Grüße
      Chris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.