Dynamischer Kalender LibreOffice Calc

Dynamischer Kalender LibreOffice Calc

Hier zeige ich Euch wie ein dynamischer Kalender in Libre Office Calc erstellt werden kann. Hier müsst Ihr nur die Jahreszahl oben eintragen und der Rest des Kalenders passt sich automatisch entsprechend an. Die Wochenenden werden ebenfalls farblich markiert. Die Formeln für dieses Tutorials stelle ich Euch unten zum kopieren bereit. Für ganz eilige habe ich unten auch einen Download-Link wo Ihr die Datei direkt herunter laden könnt.



Es gibt auch noch ein Tutorial mit einem sehr einfachen Simplen Kalender falls Ihr da mal rein schauen wollt: Einfacher Kalender

Wenn Ihr auch die Feiertage farbig markieren wollt dann schaut mal hier vorbei: Farbige Feiertage im Kalender

Wer das erste mal mit LibreOffice Calc oder überhaupt mit einem Tabellenkalkulationsprogramm arbeitet sollte sich vielleicht auch erst einmal dieses Tutorial anschauen:
EINFACHE BERECHNUNGEN / GRUNDLAGEN für Anfänger (LibreOffice Calc)
Das Tutorial zeigt ganz einfache Berechnungen und sollte den Einstieg wesentlich leichter machen.

Die Formeln für das Tutorial zum kopieren:

Zelle B4:
=DATUM(A1;1;1)

Zelle C4:
=EDATUM(B4;1)

Zelle B5:
=WENNFEHLER(WENN(MONAT(B4+1)=MONAT(B$4);B4+1;““);““)

Für die Bedingte Formatierung müsst Ihr folgende Formel eintragen:
=WOCHENTAG(A4;2)>5

Die Datei mit dem dynamischen Kalender zum Download:

Download

Euch gefällt die Datei und Ihr wollt Euch unbedingt bedanken?
Hier ist meine AMAZON – Wunschliste [HIER KLICKEN] 😉

 

Das Video-Tutorial Dynamischer Kalender:

 



Das könnte Dich auch interessieren

8 Kommentare

  1. G. Hörding sagt:

    Hallo,
    Ich habe einen Schichtkalender erstellt.

    Im Prinzip wie der dynamische Kalender
    wenn ich diesen Kalender übernehme, möchte ich eine Spalte mit farblich ausgfüllten und mit Schichtkürzel versehen einfügen.
    3 Schichten (Nacht= N blau, Spät,= S, grün Früh= F. gelb)

    Ist dies möglich??

    Somit bräuchte ich diesen Kalender nur 1x erstellen und ich könnte den Kalender für alle Jahre und Schichten wieder benutzen.
    Ich könnte Ihnen auch mein Grundgerüst senden.

    Mit freundlichen Grüßen

    Günter Hörding

  2. Frank Kroker sagt:

    Grüß Dich, ich muß nochmal eine Frage stellen. Die Formel die Du für die Zelle in B4 verwendest =Datum(A1;1;1) bringt ein ungültiges Argument (E502) als Fehlermeldung. Komischerweise ist sie in deiner Tabelle lauffähig wenn ich diese ausführe, wenn ich sie eigenständig in ein Tabellenblatt einfüge geht es so nicht. Um das gewünschte Ergebnis zu erhalten, muß ich immer noch zusätzlich die Funktion Jahr() einsetzen Ich arbeite mit der neuesten LibreOffice Version, kann es daran loiegen oder hab ich noch einen Denk – oder Kpopierfehler drin 🙂

    Gruß Frank

    • Chris sagt:

      Hi Frank, Du darfst in der Zelle A1 nur die Jahreszahl drin haben. Du hast es vermutlich als Datum formatiert und deshalb steckt dort das gesamte Datum drin. Dort darf aber nur die 4 stellige Jahreszahl drin stehen.
      Lösche einfach nochmal den Inhalt der Zelle A1, klicke dann mit der rechten Maustaste da rein und wähle „Zellinhalte löschen“ aus. Wähle dort dann „Alles auswählen“ und klicke auf OK. Anschließend schreibst Du die reine Jahreszahl dort rein. Dann solltes es funktionieren 😉

  3. Emily sagt:

    Gibt eine Funktion womit man auch für das ganze Jahr automatisch ganze Wochen farbig markieren kann ? Ich habs nun erstmal von Hand gemacht weil ich den Kalender gerade brauche.

  4. Frank sagt:

    Hallo,

    ich finde den Kalender ganz interessant. Allerdings müssen die Monate nicht händisch eingetragen werden. Du hast bei Zelle B4 alles erklärt. In die Zelle A3 („Januar“) kommt die selbe Formel „=DATUM(A1;1;1)“ hinein und als Format wird Datum „MMMM“. eingestellt. Der Februar (verbundene Zellen C3,D3) bekommt als Formel „=EDATUM(A3;1)“ und das selbe Format. Anschliessend wird die Zelle C3 mit Ctrl+C kopiert und dann kann man jeden Monat (E3, G3, …) mit Ctrl+V einfügen.

    • Chris sagt:

      Danke für den Beitrag. Es gibt sicher immer mehrere Möglichkeiten und die Monate so einzutragen wäre auch eine davon. Da sich die Position der Monate auch in den nächsten Jahren nicht ändert wollte ich die Leute nicht mit noch einer weiteren Formel belasten.
      Trotzdem DANKE.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.