Ein Makro mit Google Tabellen aufzeichnen

Ein Makro mit Google Tabellen aufzeichnen

In diesem Video Tutorial zeige ich Euch wie Ihr ein Makro mit Google Tabellen aufzeichnen könnt. Mit einem Makro könnt Ihr Euch das Leben stark vereinfachen, da Abläufe wie mit einem Rekorder aufgezeichnet werden können. Diese Abläufe könnt Ihr dann beliebig oft ausführen.



Das Makro welches ich hier aufzeichne kopiert mir Einträge in einen anderen Bereich. Vorher werden vorhandene Daten aus dem anderen Bereich um eine Zeile nach unten verschoben. Anschließend werden alle Einträge nach alphabetischer Reihenfolge sortiert.

Im Tutorial zeige ich unter Anderem auch wie man einen Button erstellen kann um das Makro damit viel schneller ausführen zu können.

Ich zeige zusätzlich auch wie das Makro autorisiert werden muss. Im Hintergrund schreibt das Makro die Aufzeichnung als Google Script.

Makros zum Lernen von der Google Scriptsprache

Das interessante ist, dass man mit Makros die Möglichkeit hat mehr über die Programmierung von Google Scripten zu erfahren. Wenn man einfache Makros aufzeichnet kann man in den Scripten genau sehen wie so etwas programmiert wird. Das ist natürlich nur interessant wenn man vor hat tiefer in die Materie einzutauchen.

Script: Ein Makro mit Google Tabellen aufzeichnen

Das Script für dieses Tutorial sieht zum Beispiel so aus:

Wer mehr über die Script – Programmierung in Google Tabellen erfahren möchte sollte sich diese Tutorials anschauen:

Mein erstes Script programmieren mit Google Tabellen

Google Tabellen Script Programmierung / Snippets

Die Funktionsweise dieser Funktionen wird Euch in dem Video-Tutorial anhand von einfachen Beispielen gezeigt. Es ist entsprechend für Anfänger gut geeignet.

Euch gefällt das Tutorial und Ihr möchtet Euch bedanken?
Hier ist meine AMAZON – Wunschliste [HIER KLICKEN] 😉

Das Video-Tutorial: Makro mit Google Tabellen aufzeichnen

 



Das könnte Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.