Zellen einen Namen geben (WPS Spreadsheets)

In diesem leicht verständlichen Video Tutorial zeige ich Euch wie Ihr in WPS Spreadsheets Zellen einen Namen geben könnt und mit diesen Namen auch rechnen könnt. Selbst Zellbereichen könnt Ihr mit einem Namen versehen. Das ganze nennt sich auch häufig „Benannte Zellen“. Ihr könnt einfach eine Zelle oder einen Zellbereich auswählen und in der Eingabezeile von „Feldname“ einen Namen eintragen.



Dort steht normalerweise der Bezug oder die Koordinaten der Zelle oder des Zellbereichs. Ihr könnt das aber problemlos überschreiben und anschließend stehen Euch beide Varianten zur Verfügung (Name und Koordinaten/ Bezug).

Wenn Ihr einzelnen Zellen einen Namen vergeben habt, dann lässt sich genauso rechnen wie vorher nur das Ihr anstelle eines Bezuges oder den Koordinaten einfach den Namen dafür einsetzt. Für Zellbereiche mit einem Namen müsst Ihr noch in eine Funktion benutzen die mit Arrays umgehen kann. Versucht Ihr benannte Zellbereiche ohne Funktion zu berechnen wird nur die erste Zelle des Bereiches für die Berechnung genutzt. Das kann natürlich zu Fehlern in der Gesamtberechnung führen. Also unbedingt aufpassen und die Formeln überprüfen.

Wer das erste mal mit WPS Spreadsheets oder überhaupt mit einem Tabellenkalkulationsprogramm arbeitet sollte sich vielleicht auch erst einmal dieses Tutorial anschauen:
Kleiner Einstieg und Grundlagen (WPS Spreadsheets)
Das Tutorial zeigt ganz einfache Berechnungen und sollte den Einstieg wesentlich leichter machen.

Die Funktionsweise dieser Funktionen wird Euch in dem Video-Tutorial anhand von einfachen Beispielen gezeigt. Es ist entsprechend für Anfänger gut geeignet.

Die Beispieldatei zum Herunterladen:

Download Download als XLSX Datei für WPS Spreadsheets „Zellen einen Namen geben“ im ZIP Format.

 

Das Video-Tutorial „Zellen einen Namen geben (WPS Spreadsheets)“

 



Das könnte Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.