Aktive Zelle auslesen mit einem Google Tabellen Script

Aktive Zelle auslesen mit einem Google Tabellen Script

In dem Video – Tutorial unten zeige ich Euch wie Ihr mit Google Tabellen Script die aktive Zelle auslesen könnt und die Daten in einer anderen Zelle ausgeben könnt. Das interessante an diesem Script ist übrigens auch das es aufgerufen wird wenn sich in der Tabelle etwas ändert. Dafür sorgt die Funktion onEdit.



Wie Ihr seht macht mir das Programmieren mit Google Script richtig Spaß und das erstellen von Tutorials reißt bei mir im Moment nicht ab. Ich denke das Ihr da noch einiges zu erwarten habt. Wenn Ihr weitere Ideen für Tutorials habt oder an einem Punkt nicht weiter kommt dann sagt ruhig bescheid, ich werde dann meinen Focus mehr in diese Richtung lenken und wenn es die Zeit zulässt natürlich gerne entsprechende Tutorials erstellen. Im Moment habe ich zwar schon eine ziemlich umfangreiche TODO – Liste und Ideen zu Tutorials , aber ob das wirklich andere interessiert erfahre ich immer erst viel später nämlich durch die Anzahl der Aufrufe 😉

Dieses Video – Tutorial ist für Anfänger gedacht die sich im Umgang von Google Tabellen Script noch nicht so auskennen und dementsprechend wird es auch in sehr einfacher Form präsentiert. Ihr lernt in diesem Video natürlich auch wie das Script der Tabelle über den Scripteditor hinzugefügt wird.

Das dazugehörige Video – Tutorial befindet sich weiter unten und Ihr könnt es entweder hier schauen oder direkt bei YouTube.

Hier das Script "Aktive Zelle auslesen" zum kopieren.

 

Die Benutzung des Scriptes erfolgt natürlich wie immer auf eigene Gefahr.

Euch gefällt die Datei und Ihr wollt Euch unbedingt bedanken?
Hier ist meine AMAZON – Wunschliste [HIER KLICKEN] 😉

 



Das könnte Dich auch interessieren

 

10 Kommentare

  1. Harald Klatt sagt:

    Hallo Chris, zu diesem Toptorial habe ich noch eine Frage: Kann man auch eine ganze Zeile auslesen und diese dann unter die letzte – in der Tabelle vorhandenen Zeile – einfügen? Ziel ist, immer den Inhalt der vorherigen Zeile 1:1 unter die letzte Zeile noch einmal einzuifügen.
    Herzlichen Dank.

    • Chris sagt:

      Schau Dir mal den nachfolgenden Code an. Damit kannst Du die gerade bearbeitete Zeile in die letzte Zeile kopieren. Allerdings wird nach jeder Änderung einer Zelle das ganze nach unten kopiert wenn Du wie im Beispiel den Funktions-Aufruf in onEdit lässt.
      Die 50 im Bereich von getRange gibt die Anzahl der zu kopierenden Spalten an. Hier kannst Du den Wert ja entsprechend anpassen.
      Ansonsten gibt es noch die Funktionen moveTo und copyTo.

      var aktiveZeile=SpreadsheetApp.getActiveRange().getRow();
      var ganzeZeile=SpreadsheetApp.getActiveSpreadsheet().getActiveSheet().getRange(aktiveZeile,1,1,50).getValues();
      SpreadsheetApp.getActiveSheet().getRange((SpreadsheetApp.getActiveSheet().getLastRow()+1),1,1,50).setValues(ganzeZeile);

  2. kraeMit sagt:

    Hallo,
    prima, Deine Tutorials, danke!
    Ich möchte in einer Zelle einen Wert aus einem Dropdown Katalog auswählen und dann in der Zelle rechts daneben das (Änderungs-) Datum eintragen. Wie kann ich das am besten bewerkstelligen?

    Danke!
    Gruß
    kraeMit

  3. Dirk Bitter sagt:

    onEdit(e) funktioniert doch auch ohne e also onEdit()
    Was sollte das e denn anders machen?

    Ist nur sehr verzögert bei mir.
    Und arbeitet NUR wenn ich MIN 1 Zeichen/Buchstabe/o.Zahl tippe und ENTER bzw. EINGABE drücke!
    Gibt es da nichts anderes dass z.B. auch auslöst wenn man eine Formatierung anpasst?

    • Chris sagt:

      Hi Dirk, mit dem e werden weitere Daten übertragen die ausgelesen werden können. Das heißt, wenn Du also eine Zelle editiert hast, wird die Funktion aufgerufen und mit dem e Daten mit übertragen die Du auswerten kannst.
      Zum Beispiel um welchen Bereich es sich handelt. Schau Dir dazu mal die API Referenz an:
      Google Tabellen Trigger
      Noch etwas. Ich habe Dir bereits geschrieben dass ich es nicht schaffe weiterführende Fragen zu beantworten. Das steht bei YouTube in der Kanalinfo und hier muss ich dass wohl auch noch einmal etwas mehr hervorheben. Ich schaffe es nur noch direkt auf Fragen zu den Tutorials zu antworten wenn dort jemand nicht weiter kommt. Bei YouTube war mir das gestern zu viel, vor allem auch wegen der Verlinkung zu anderen Seiten. Hier lasse ich Deine auch großen Scripte mit den Fragen erst einmal drin damit sich auch andere damit beschäftigen können und Dir vielleicht dazu Hilfestellung geben. Ich schaffe das wie gesagt zeitlich nicht und wenn die Frage über zu viele Zeilen hinweg gehen dann fange ich erst gar nicht an zu lesen. Das war im vorangegangen Kommentar mit Step by Step gemeint. Kurze Fragen so wie diese lese ich mir durch und kann ich zwischendurch, wenn es die Zeit zulässt auch mal beantworten. Die Durcharbeitung von einem Script wie den Kommentar den ich gerade von Dir gesehen habe (im Bereich "Daten anderer Tabellen kopieren") werde ich mir heute nicht mehr durchlesen, werde ihn aber für andere zum Lesen zumindest freigeben.
      Hätte ich keinen Fulltimejob und entsprechend mehr Freizeit dann würde es vielleicht anders aussehen.
      Viele Grüße
      Chris

      • Dirk Bitter sagt:

        OK Schade!
        ff. nur als Kommentar gemeint:
        Stepp by Step? z.B. so >warum kann ich nicht (Blatt3,1,26,1,200) so schreiben (Blatt3,A1:X200)? Wäre verständlich???
        Der Links (und die anderen erhaltenen) helfen mir nur äusserst begrenzt bis gar nicht wegen den Englisch Kenntnissen und google übersetzt keine Formeln oder Fachausdrücke. ABER DANKE! Werd ich mir anschauen.
        So ab jetzt nur noch Kommentare direkt zum Tutorial 😉
        aber eine zu beantworten>
        Hilft es dir wenn ich überall like? Oder nur als Resonanz die dich froh stimmt? <in dem Fall fühl dich auf allen Videos geliked! Im Ernst!
        Muss mich dann leider auch erst mal ums "schwierige" weiter kommen kümmern. Werde mich aber bemühen zumindest die ich mir noch/nochmal ansehe zu liken.

        • Chris sagt:

          Mach Dir keinen Stress wegen den Likes, wenn Du mal ein Tutorial von mir siehst was Dir gefällt kannst Du das gerne machen, aber das ist natürlich kein muss.
          Das mit dem Englischen ist natürlich schwierig und da muss ich mich auch ab und zu durchkämpfen. Wenn Du einige Script Tutorials von mir gesehen hast, weißt Du ja bereits dass ich kein Profi bin sondern eher noch der Anfänger auch wenn es hier und da vielleicht anders aussieht. Wenn Du Dich ein bisschen eingearbeitet hast, dann wirst Du viele der Funktionen die Du gerne hättest komplett selbst erstellen. Auch die Angabe vom Bereich den Du als Beispiel gerade erwähnt hast. Hier gibt es aber oft auch schon mehrere Varianten. Der Link zur Referenz zeigt Dir genau auf welche Möglichkeiten Dir zur Verfügung stehen. Wenn Du einen Befehl siehst, dann schaue dort einfach mal nach welche Varianten es davon gibt. Schau Dir einfach mal diesen Link und die danach folgenden Möglichkeiten von getRange an. Damit siehst Du das es schon vieles gibt. Wenn ich eine Frage erhalte mache ich auch nichts anderes als in die Referenz zu schauen ob es eine Möglichkeit gibt:
          Referenz zu getRange
          Die Recherchen dauern aber immer etwas. Genauso findet man sehr viele Sachen bereits schon im Netz die sehr viel Ähnlichkeit haben mit Scripten die man vielleicht selbst gerade programmieren möchte. Hier suche ich auch sehr oft und kombiniere das mit anderen Scripten. Dafür stehen diese ja im Netz, damit man nicht alles alleine machen muss. Aus den vielen Scripten kann man auch eine Menge Ideen mitnehmen und sehr viel lernen. Am Besten die kleinen Scripte anschauen, ausprobieren und Änderungen vornehmen um zu sehen ob es so läuft wie man sich das vorstellt und auch um zu sehen ob man das richtig verstanden hat. Nach und nach die Projekte erweitern.
          Viele Grüße
          Chris

  4. Tugal sagt:

    Google Excel, hallo ich möchte gerne, wenn ich von Spalte (A) im "Datenvaldierungsauswahl" den Eintrag Storno wähle, soll es den aktuellen Betrag bei Spalte (E), auf null ändern. Ich habe jetzt sehr lange geübt und schaffe es einfach nicht. Diese Funktion sollte bei jeder beliebigen spalte (A) funktionieren und der Betrag ist immer auf der Spalte (E). DANKE

    • Chris sagt:

      Wie sieht denn die Formel aus die Du bisher erstellt hast? Man kann es auch mit einem Script lösen (weil Du hier auf einem Beitrag kommentierst der mit Programmierung zu tun hat) allerdings reicht dafür die Funktion WENN aus.
      Mit der WENN Funktion kannst Du einen Begriff eingeben und über weitere Parameter festlegen was passieren soll wenn der Begriff gefunden wird und auch festlegen was passieren soll wenn der Begriff nicht gefunden wird. Zusätzlich kannst Du auch eine verschachtelte WENN Funktion nutzen falls Du mehrere Begriffe hast die unterschiedliche Berechnungen durchführen sollen:
      Verschachtelte WENN Funktion für Excel:
      Verschachtelte WENN Funktion ganz einfach (Excel)
      Verschachtelte Arrayformel in Verbindung mit der WENN Funktion:
      Arrayformel mit verschachtelter WENN Funktion in Excel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.