Einfachen Kalender erstellen Quick & Dirty (Excel)

Einfachen Kalender erstellen Quick & Dirty (Excel)

In diesem Tutorial zeige ich Euch wie Ihr schnell einen einfachen Kalender erstellen könnt. Hier handelt es sich aber eher um eine Quick & Dirty Lösung. Wenn Ihr einen umfangreicheren Kalender benötigt solltet Ihr Euch den Dynamischen Kalender anschauen. Den gibt es als Tutorial aber auch als Download.



In diesem Kalender benutze ich die bedingte Formatierung. Wer sich mit der bedingten Formatierung noch nicht auskennt sollte sich vielleicht einmal dieses Tutorial anschauen:
Bedingte Formatierung ganz einfach (Excel)
Das Tutorial zeigt wie eine bedingte Formatierung für die entsprechenden Zellen angewendet werden kann.

Wer das erste mal mit Excel oder überhaupt mit einem Tabellenkalkulationsprogramm arbeitet sollte sich vielleicht auch erst einmal dieses Tutorial anschauen:
Einfache Berechnungen / Grundlagen für Anfänger (Excel)
Das Tutorial zeigt ganz einfache Berechnungen und sollte den Einstieg wesentlich leichter machen.

Dieses Tutorial ist extra für Anfänger die sich mit dem Tabellenkalkulationsprogramm Excel noch nicht so viel beschäftigt haben und zeigt die Funktionen und Möglichkeiten Schritt für Schritt.

Das Video-Tutorial "Einfachen Kalender erstellen Quick & Dirty (Excel)"

 



Das könnte Dich auch interessieren

2 Kommentare

  1. Irene Tomasini sagt:

    Die Erstellung dieses Kalenders klingt so stört einfach. Meine Frage:Würde mir gerne einen Kalender erstellen, der sich über den Jahreswechsel fortlaufend funktioniert und ich Termine über Wochen und Monate (z.B. Kurs von 03.02. – 11.08. eintrage, aber diese Einträge für z.B. 8 Personen machen und auch die Personen Anzahl beschränken kann. Wir stelle ich das am besten an?

    • Chris sagt:

      Hallo Irene,
      das klingt schon etwas umfangreicher. Als Vorlage würde ich vielleicht auch nicht den Quick & Dirty Kalender (sorry für die Ausdrucksweise) verwenden sondern den dynamischen Kalender:
      https://toptorials.com/dynamischer-kalender-excel-2013/
      Dort befindet sich auch der Link für "Farbige Feiertage", welches Dir dann zumindest schon einmal zeigt wie Du Tage in Deinem Kalender farbig markieren könntest. Anhand der WENN- Abfragen siehst Du bereits wie man so etwas aufbauen könnte. Für längere Bereiche wirst Du zwei Spalten nehmen müssen. Einmal Startdatum und Enddatum und dann über eine WENN – Abfrage jede Zelle in Deinem Kalender checken ob es zwischen diesen beiden Daten liegt.
      Ehrlich gesagt würde ich da aber eher eine komplett andere Lösung nehmen und nicht so einen Wandkalender weil Du vermutlich ja auch später noch die Teilnehmer eintragen oder ändern willst. Ich vermute das es besser ist wenn Du die einzelnen Tage wirklich untereinander schreibst und z.B rechts daneben weitere Daten, Die Namen der Teilnehmer könntest Du ja dann untereinander schreiben und immer Leerzeilen einfügen.
      Natürlich lässt sich dass auch mit einem Dynamischen Kalender verbinden.
      Wenn Du wie oben beschrieben alles untereinander schreibst, könntest Du sogar über die SUMMEWENN – Funktion Daten in den Kalender übertragen. Hier würde dann geschaut ob das jeweilige Datum in der Liste vorkommt und die Summe zeigt Dir dann die Anzahl der Teilnehmer im Kalender an. Wenn Du jetzt noch die bedingte Formatierung hinzufügst die dann einfach den Hintergrund rot werden lässt wenn mehr als 8 Personen eingetragen sind
      erkennst Du auf Anhieb wenn es zu viele sind. Zusätzlich machst Du noch eine bedingte Formatierung die Dir anzeigt das es schon 7 Personen sind und die Zelle wird dann gelb oder orange oder so.
      Möglichkeiten gibt es sicher viele aber die Frage ist was Du alles machen willst und was noch für zusätzliche Daten hinzukommen könnten.
      Ein normaler Kalender wie OUTLOOK kann Dir ja auch alle Termine in Serie schalten und zeigt Dir das übersichtlich an. Allerdings wüsste ich jetzt nicht wie das mit der Beschränkung von 8 Personen funktioniert. Klar lässt sich das sicher auch irgendwie programmieren aber das sprengt im Moment noch meinen eigenen Rahmen.
      Ich hoffe das Du trotzdem ein paar Anregungen dazu bekommen hast.

      Viele Grüße
      Chris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.