Dynamischer Kalender mit Excel 2013

Hier zeige ich Euch wie ein dynamischer Kalender mit Excel 2013 erstellt werden kann. Ihr müsst hier nur die Jahreszahl ändern und der Excel Kalender passt sich automatisch an. Die Wochenenden haben einen farbigen Hintergrund. Es gibt bereits ein kürzeres Tutorial welches Euch die Quick & Dirty Version zur Erstellung eines Kalenders zeigt [Hier klicken].
In diesem Tutorial werden mehrere Formeln verwendet damit das ganze dynamisch aktualisiert werden kann. Die Formeln findet Ihr weiter unten. Wer keine Zeit hat das Tutorial durch zu arbeiten und schnell diesen Kalender braucht findet unten einen Link und kann sich die Datei direkt herunter laden.
In der Zwischenzeit sind weitere Kalender hinzugekommen. Vom Monatskalender bis Wochenkalender sowie Kalender für Schichten. Schaut mal unten die Links zu den Tutorials.



Wer auch Feiertage in seinem Kalender abbilden möchte der kann sich zusätzlich auch dieses Tutorial anschauen: Farbige Feiertage.

 

Die Formeln für den dynamischen Kalender:

Zelle B4:
=DATUM(A1;1;1)

Zelle D4:
=EDATUM(B4;1)

Zelle B5:
=WENNFEHLER(WENN(MONAT(B4+1)=MONAT(B$4);B4+1;““);““)

Für die bedingte Formatierung müsst Ihr diese Formel eintragen:
=WOCHENTAG(A4;2)>5

Hier der Download für den dynamischen Kalender:

Wer keine Zeit hat den Kalender in Excel nachzubilden kann sich die Datei hier natürlich auch gerne herunterladen.

Download

Euch gefällt die Datei und Ihr wollt Euch unbedingt bedanken?
Hier ist meine AMAZON – Wunschliste [HIER KLICKEN] 😉

 

Hier das Video „Dynamischer Kalender mit Excel 2013“

 



Das könnte Dich auch interessieren

29 Kommentare

  1. Petra Schmidt sagt:

    Hallo
    Ich finde Ihr Video sehr hilfreich und sehr gut erklärt. Ich habe Ihren Kalender nachgemacht und es hat alles ganz wunderbar geklappt.
    Es währe schön wenn sie den Kalender dahingehend erweitern könnten das die Feiertags Namen in eine Spalte eingetragen werden können.
    Das würde mich sehr Interessieren wie das geht.
    Mit freundlichen Grüßen Petra

  2. drago sagt:

    wow, sehr tricky und sehr gut erkärt!

    ich muss ein waschplan machen,
    10 mieter. meine idee ist dass jeder mieter eine farbe bekommt.
    frage:
    wie bekomme ich das jede 10-te tag im jahr eine farbe hat, jede 5-te andere usw?

    vielen dank

  3. drago sagt:

    hallo,
    vielen dank für rasche antwort!
    schade dass ich kein bild senden kann…

    lösung:
    formel REST(A6-39814;9)=0
    9 ist zahl welche sagt wieviele mieter sind
    0 am schluss ist sehr wichtig! dann 1,2,3…
    für jeder mieter eine formel mit mieter nummer und andere hintergrund farbe

    gruss

  4. Jens sagt:

    Hallo. Funktioniert das auch mit Excel 2003?Ich bekomme bei der großen Formel einen Fehler: #NAME?

    Die Formel stimmt jedoch.

    Vielen Dank.

  5. Sommer sagt:

    Hallo Chris, super Anleitung für den Kalender. Ganz leicht zu verstehen und umzusetzen.

  6. Simone Lachotta sagt:

    Hallo Chris,
    ich finde du erklärst das alles super. Danke dafür.
    Ich suche jedoch noch etwas mehr und kann es nicht finden. Vielleicht kannst du mir helfen. Ich erstelle jedes Jahr einen Geburtstagskalender für die ganze Familie mit dem Alter. Ich möchte nun auch nur noch das Jahr ändern und dann soll sich der Kalender so anpassen, das ich ihn nur noch ausdrucken muss. Würde freuen wenn du mir helfen kannst.
    LG Simone

    • Chris sagt:

      Hallo Simone,
      DANKE Dir erstmal für das nette Kompliment.
      Es gibt sicher mehrere Möglichkeiten das zu machen was Du vor hast.
      Schau Dir mal dieses Tutorial an. Die Infos dazu sollten ausreichen um das umzusetzen was Du machen möchtest. Die Version kannst Du auch herunter laden und dann natürlich anpassen.
      https://toptorials.com/kalender-urlaub-mehrere-personen-markieren-download-excel/
      Vor allem die Formel die unten steht würde dann den Namen im Kalender eintragen.
      Das Problem ist insgesamt wenn mehrere Personen am gleichen Tag Geburtstag hätten (was in Deinem Fall nicht sein muss aber sein könnte falls Du doch noch mehr Personen eintragen möchtest).
      Deshalb sind die Einträge nebeneinander angeordnet, was ja wie hier in dem Beispiel mit dem Urlaub ja auch immer passieren kann.
      Zusätzlich müsstest Du in Deiner Formel die Verketten Funktion einbauen, die einmal den Namen (also die Ursprüngliche Formel enthält) und dann noch eine Formel die nur die Differenz zwischen Geburtstag und Jahreszahl des Kalenders die Differenz berechnet. Damit bekommst Du dann den Namen und den Geburtstag zusammen angezeigt.
      Da jeder natürlich seinen eigenen Geschmack hat und den Aufbau des Kalenders individuell gestaltet ist es schwer darauf genauer zu antworten. Aber das Tutorial inklusive der Verketten Funktion sowie die Berechnung der Differenz in Jahren sollten ausreichen das bei jedem Kalender hin zu bekommen. Den Geburtstag selbst könntest Du über den Namen schreiben der ganz rechts steht und dann darauf verweisen (für Deine Formel zur Differenz als absoluten Bezug)
      Hier noch ein Tutorial wie man die Jahre berechnen könnte:
      https://toptorials.com/alter-berechnen-excel/
      LG Chris

  7. Achim sagt:

    Hi Chris,
    ich habe folgendes Problem mit einem dynamischen Kalender den ich gerade erstellt habe. Dieser Kalender soll die Standby, Urlaubs und andere Zeiten unseres Teams zeigen. Den Monat wähle ich über ein drop-down Menü aus. Die Wochenden sind farbig hervorgehoben und Die Einträge von Urlaub und Standby werden durch ein Kürzel vorgenommen und damit dementsprechend farbig markiert. Das habe ich über „conditional formatting“ definiert. Nun zum Problem, wenn ich z.B. meinen Urlaub für Januar Eintrage und dann zu einem anderen Monat wechsle sehe ich natürlich die Urlaubseinträge immer noch in den gleichen Zellen. Dahinter liegt nun aber der andere Monat. Wie schaffe ich es das die Einträge nur unter dem richtigen Monat gezeigt werden? Geht das überhaupt? Ich hab so meine Zweifel da ein und die selbe Zelle ja mit verschieden Einträgen arbeiten muss die sich jeweils auf einen bestimmten Monat beziehen. Natürlich kännte ich auch für jeden Monat ein neues Sheet anlegen, aber genau das wollte ich vermeiden um den Kalender kurz und knapp zu halten. Kann dir später noch einen screen shot senden zum besseren Verständnis.

    Vielen Dank im Voraus

    Gruss
    Achim

    • Chris sagt:

      Hi Achim,
      das kommt natürlich jetzt darauf an wie der Kalender aufgebaut ist. Für mich klingt das so als würden die Einträge im Kalender selbst immer gleich sein, also nur die Tage ohne Monatsangabe beinhalten oder der Monat immer gleich sein. Hier müsstest du vermutlich nur die Tage aus einem kompletten Datum herausziehen. Also so dass in der Zelle nicht der 15 zum Beispiel steht sondern das komplette Datum z.B. 15.01.2018 wo Du Dir dann über Zellen formatieren nur den Tag anzeigen lässt. Der Monat selbst muss dann natürlich mit der Dropdownliste verbunden werden damit sich das Datum in der Zelle entsprechen mit dem Monat zusammen ändert. Dafür könntest Du die Funktion DATUM mit einbauen. Dort kannst Du mit 3 Parametern das Jahr, den Monat und den Tag übergeben. Der Monat kommt dann aus dem Dropdownmenü und die Jahreszahl meinetwegen von einer Zelle wo die Jahreszahl drin steht. Falls in den Zellen doch der korrekte Monat stehen sollte dann musst Du in der Formel der bedingten Formatierung den Monat aus dem Dropdownmenü holen. Grundsätzlich sollte das aber funktionieren.

      Viele Grüße
      Chris

  8. Achim sagt:

    Hi Chris,
    danke für die schnelle Antwort.
    Für ein besseres Verständnis wäre es glaube ich besser dir einen screen shot zu senden. Ist das möglich?

    Gruss
    Achim

    • Chris sagt:

      Ja einen Link kannst Du gerne schicken. Kann aber noch nicht versprechen wann ich mir das anschauen kann. Habe momentan sehr viele Kommentare (mehrere YouTube Kanäle) und Emails zu beantworten und verkaufe auch gerade mein Auto, wo noch mehr Anfragen die Tage entstehen.

  9. Andre sagt:

    Hallo Chris,
    super Anleitungen.
    kann man in den dynamischen Monatskalender auch Leerzellen einfügen zum Ausfüllen?
    z.Bsp.: Monat in dem nur an 3 Tagen unregelmäßig gearbeitet wird (Do-Sa). Do+Fr = 3,5 h und Sa 4,5h und diese Werte dann zusammengerechnet werden.
    Danke
    Andre

    • Chris sagt:

      Meinst Du jetzt Jahreskalender oder Monatskalender? Ich frage deshalb weil Du hier ja im Bereich des Jahreskalenders den Kommentar schreibst.
      Grundsätzlich ist das aber möglich egal welchen Kalender Du benutzt. Es müssen dann halt nur die Lücken geschaffen werden. Je nach Aufbau kann man die darunter oder eine komplette Spalte rechts daneben frei machen. Man muss die Formeln dann entsprechend anpassen, was je nachdem was man genau haben will auch etwas aufwändiger sein kann. Teilweise lassen sich solche Lücken alleine durch das Verschieben von Zellbereichen schon realisieren aber leider nicht immer 😉

  10. Andre sagt:

    Ups, sollte in Monatskalender.
    Habe bisschen probiert und durch Zellen einfügen mein Ziel erreicht.
    Trotzdem Danke

  11. Manfred Kurth sagt:

    Lieber Chris,
    Ich habe Dein Tutotial für einen dynamischen Kalender mit großen Interesse nachvollzogen. Alles klar und eindeutig und gut gemacht. Danke ! Mein Problem: Ich wollte einen Kalender erstellen in einer etwas anderen Form ( vgl. Kalenderpedia.com Vorlage 7 Jahreskalender im Querformat ). Ich habe das auch zum Teil geschafft mit Hilfe der Funktion WENNS. Das Problem bei dieser Kalenderform ist, dass der Monatsbeginn in Zeile 1 der 7 x 5 -Matrix sich von Monat zu Monat sich verändert. Was mir bisher nicht gelungen ist, die richtige Monatslänge (31, 31 ,28, 29 Tage) zuz erzwingen.

    Mo Di Mi Do Fr Sa So Das ist die gewünschte Kalenderart.
    1 2 3 4
    5 6 7 8 9 10 11
    12 13 14 15 16 17 18
    19 20 21 22 23 24 25
    26 27 28 29 30 31 Vielleicht gibt es ja zu meinem Problem bei Dir oder woanders einen Tip. Ich wäre dankbar.

  12. Michael sagt:

    Hallo Chris,
    ist es möglich im Kalender eine Geburtstagsliste zu intrigieren, so das die Geburtstage im Kalender angezeigt werden
    Grüsse aus Hamm

  13. Frauke Girus-Nowoczyn sagt:

    Hallo Chris,

    Dein Tutorial hat mich unglaublich inspiriert und ich habe jetzt eine ausführliche Arbeitszeiterfassung mit ist-Stunden und soll-stunden daraus fabriziert. Besonders die WENNFEHLER Funktion ist mir endlich etwas klarer geworden und ich nutze sie für die Funktion der gesetzlichen Feiertage. Aber jetzt möchte ich zwei Zellen voneinander subtrahieren, in denen eine WENNFEHLER-Formel verwendet wird und als Ergebnis erhalte ich ein leeres Feld, obwohl da eigentlich Überstunden stehen müssten. Formel in Feld 1 ist =WENNFEHLER(WENN(A7=““;““;WENN(F7=0;““;F7*24));““) und die Formel in Feld 2 ist =WENN(K9=“K“;“krank“;WENN(H9=““;““;WENN(H9=0;““;H9*24))). Was muss ich tun, um Feld1 – Feld2 rechnen zu können?

    Danke für Deine Hilfe. Deine Tutorials sind unglaublich gut.

    • Chris sagt:

      Die WENNFEHLER Funktion würde ich erst einmal weg lassen und die Formel komplett durch testen. Damit siehst Du direkt wo die Fehler sind. Es kann ja sein dass Du durch die komplexe Funktion vielleicht auch nur eine leere Zeichenkette zurück gibst wo Du eigentlich ein ganz anderes Ergebnis erwarten würdest. Die WENNFEHLER Funktion würde ich dann erst wieder einsetzen wenn Du in etwa genau weißt welche Fehler Du damit unterdrücken möchtest und auch keine anderen Fehler mehr zu erwarten sind.

  14. Christine Hippler sagt:

    Toll, toll, toll! Das war so gut erklärt! Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.