Importrange mit Query und Datum (Google Tabellen)

Importrange mit Query und Datum

In diesem Tutorial zeige ich Euch wie Ihr mit Google Tabellen IMPORTRANGE mit QUERY und DATUM kombinieren könnt. Das Tutorial entstand aufgrund einer Anfrage. Ziel ist es, Daten einer Quelldatei mit Datum, in eine andere Tabelle zu übertragen. Die Quelldatei enthält allerdings nur Datumsangaben wenn auch ein Umsatz generiert wurde. Die Zieldatei enthält die Datumsangaben für den kompletten Monat.



Wer sich noch gar nicht mit GOOGLE Tabellen auskennt kann sich ja mal diese Seite hier anschauen:
Welche Google Tabellen Tutorials als Anfänger

Aufbau der Quell – Tabelle "Importrange mit Query und Datum"

Der Aufbau dieser Tabelle ist sehr simpel gehalten. Ich habe nur in der ersten Zeile eine Überschrift eingetragen. Darunter etwas Text und dann die Spaltentitel. Die richtigen Daten habe ich erst ab Zelle A4 bis D13.

Google Tabellen mit Importrange Query und Datum (Quelle)

Google Tabellen mit Importrange Query und Datum (Quelle)

Wie Ihr hier seht sind die Datumseinträge zwar fortlaufend aber es fehlen Tage wo kein Umsatz generiert wurde. Hier sind die Einträge auch von mehreren Monaten zu sehen.

Ziel ist es jetzt nur die Einträge von einem bestimmten Monat auszulesen.

Aufbau der Ziel – Tabelle "Importrange mit Query und Datum"

Der Aufbau der Zieldatei ist ähnlich. Hier habe ich ebenfalls eine Überschrift benutzt, einen Text und die Spaltentitel in Zeile 3.

Google Tabellen Importrange Query Datum Ziel

Google Tabellen Importrange Query Datum Ziel

Auf der linken Seite der Zieltabelle sind die Datumsangaben fortlaufend. Hier geht es nach unten natürlich weiter. Also stehen die Datumsangaben vom kompletten März drin.

Die Einträge von der Quelldatei sollen jetzt über eine Formel entsprechend zugeordnet werden. Das heißt das die Zellen B4 bis D34 zunächst komplett leer sind.

Die Formel "Importrange mit Query und Datum"

Wir markieren die erste Zelle wo die Daten rein geschrieben werden sollen, also B4 (Siehe Punkt 2) und tragen jetzt nachfolgende Formel ein:

Ihr könnt die Formel natürlich auch in der Eingabezeile oben eintragen nachdem Ihr die Zelle B4 markiert habt (Punkt 1).

Die WENNFEHLER Funktion umschließt die gesamten Funktionen damit wir keine Fehler zurück bekommen, falls ein Wert nicht gefunden wird. Wenn zum Beispiel in der Quelldatei ein Datum nicht gefunden wird erhalten wir sonst #NV als Ergebnis zurück. Jetzt ist es so dass wir entweder ein Ergebnis erhalten oder der Eintrag "Kein Eintrag" erhalten.

Die QUERY Funktion erlaubt uns Abfragen zu generieren die SQL ähnlich aufgebaut sind. Wer sich ein einfaches Video Tutorial zu QUERY  anschauen möchte sollte mal hier klicken:
Funktion query() ähnliche Abfragen wie bei SQL (Google Tabellen)

Die Funktion QUERY benötigt einmal den Link zu Deine Quelltabelle (also den kompletten Link im Browser). Wer nicht genau weiß wo er es findet kann ja mal hier schauen:
Wo steht die GOOGLE Tabellen ID
Der nächste Parameter gibt den Bereich an der die Daten enthält die zurückgegeben werden könnten. Das muss man sich jetzt wie eine kleine Datenbank vorstellen. Hier habe ich den Tabellenblatt Namen sowie die Zellen A4 bis D1000 gewählt.
Interessant wird jetzt natürlich der letzte Parameter von QUERY. Hier können wir unsere Abfrage starten.
Mit Select Col2, Col3, Col4 beschreibe ich welche Werte ich zurück möchte. Ich gebe hier die Daten der Spalte 2, 3 und 4 an. Das bedeutet Spalte B,C und D. Möchte ich zum Beispiel nur das Ergebnis von Spalte C, dann gebe ich nur SELECT Col3 an.

Über WHERE können wir jetzt die Bedingungen steuern. Hier nehme ich einfach den Tag, den Monat und das Jahr als Filter und verweise dabei auf die Zelle A4 aus der Ziel Tabelle. Also werden jetzt die Datums Einträge von Spalte A aus der Quelldatei mit der Zelle A4 aus der Zieltabelle verglichen. Wenn die Abfrage einen Wert findet wird er entsprechend eingetragen.

Formel kopieren "Importrange mit Query und Datum"

Wir haben ja jetzt die Formel nur in Zelle B4 eingefügt. Wir können jetzt die Formel für den kompletten Monat einfach über den kleinen Anfasser (unten rechts in der markieren Zelle) herunter ziehen. Also von B4 bis nach B34. Abhängig natürlich wie lang der Monat ist 😉

Überprüft Eure Ergebnisse aber unbedingt noch einmal und schaut ob sich das Datum um einen Tag verschoben hat. Ich bin mir nämlich nicht genau sicher warum es erst geklappt hat nachdem ich -1 in der Formel eingetragen habe.

Das war es auch schon wieder. Ich hoffe Euch hat das Tutorial weiter helfen können 😉

Euch gefällt die Datei und Ihr wollt Euch unbedingt bedanken?
Hier ist meine AMAZON – Wunschliste [HIER KLICKEN] 😉

 



Das könnte Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.